AnzeigeFincas, Ferienhäuser und Ferienwohnungen auf Lanzarote günstig Online von privat mieten

Finca, Ferienhaus oder Ferienwohnung auf Lanzarote – Günstig Online von privat mieten

Die Insel Lanzarote auf den Kanaren in Spanien - mit ihrer Berglandschaft, blauem Meer und saftigen Wiesen und Tälern.

Lanzarote: Lanzarote, die etwas andere Kanarische Insel, verbindet Stille und Frieden inmitten einer malerischen, vulkanreichen Landschaft. Wer nach Lanzarote reist, hat oftmals das Gefühl, einen ganz anderen Planeten zu besuchen. Extravagante, teils skurril wirkenden Lavalandschaften treffen hier auf wunderschöne Strände, mystische Grotten, einsame Buchten und reichlich Sonne, aber auch Bade- und Party-Spaß. Überzeugen Sie sich selbst von Lanzarotes einmaligem Charme und buchen Sie noch heute Ihren Traumurlaub 2017 / 2018!

Anzeige Fincas, Ferienhäuser und Ferienwohnungen auf Lanzarote günstig Online von privat mieten

Auch abseits der herkömmlichen Hotels gibt es auf Lanzarote zahlreiche schöne Unterkünfte, die direkt von privat gemietet werden können. Im Vergleich zu den anderen Kanarischen Inseln geht es auf Lanzarote recht ruhig und beschaulich zu, so dass es sich umso mehr lohnt, eine eigene Finca, Ferienwohnung, ein Appartement oder ein Ferienhaus für die Saison 2017 / 2018 zu mieten. Die Partner von FirstFinca bieten Ihnen dazu eine große Auswahl an tollen Fincas und Ferienwohnungen an.


Lanzarotes Ursprünge

Aufgrund ihrer Nähe zu Afrika war Lanzarote vermutlich die erste Kanarische Insel, die besiedelt wurde. Bereits um das 10. Jahrhundert v. Chr. soll die Insel von den Phöniziern besucht worden sein, später sollen sich die Griechen und Römer hier niedergelassen haben. In zahlreichen alten Dichtungen, Legenden und Aufzeichnungen wird von der Insel als “Land der Fruchtbarkeit” gesprochen, der altgriechische Dichter Homer soll Lanzarote gar als einmalig paradiesischen Ort beschrieben haben.

Archäologische Funde aus dem 1. Jahrhundert v. Chr. belegen zudem, dass die Insel auch von den Römern besiedelt wurde. Nachdem das Römische Reich unterging, geriet die Insel nahezu in Vergessenheit. 999 n. Chr. wurde sie vom arabischen Admiral Ben Farroukh wiederentdeckt und fortan von Arabern dominiert. Sie gaben Lanzarote den Namen “Al Djezir al-Khalida”, was soviel wie “Glückliche Insel” bedeutet.

Die europäische Unterwerfung

Sklaven und wertvolle Rohstoffe lockten nach und nach immer mehr europäische Könige auf die Insel. Auf Anweisung von König Heinrich III. von Kastilien unternahm der normannische Adlige Jean de Béthencourt 1402 eine Expedition auf die Kanarischen Inseln und konnte Lanzarotes Inselkönig Guardafía davon überzeugen, einen friedlichen Handel einzugehen. Béthencourt nutzte den vermeintlichen Frieden jedoch, um sich eine eigene Festung zu bauen und die Insel nach und nach zu erobern. Da die Armeen und Waffen nicht genügten, zog er sich jedoch vorläufig wieder aufs Festland zurück.

Der normannische Soldat Gadifer de la Salle nutzte seine Abwesenheit, um einen Stützpunkt auf Los Lobos zu errichten, um Béthencourt fortan überlegen zu sein. Ein Kampf um Macht und Herrschaft begann, zahlreiche Einheimische begannen, sich gezielt gegen die europäische Krone aufzulehnen. Schlussendlich siegten die Europäer, unterwarfen sich die Insel und machten ihre Bewohner zu Sklaven. Die folgende Epoche zeichnete sich durch Seeräuberei, Sklavenhandel und immer wiederkehrende Übergriffe von Piraten aus.

Vulkanausbrüche auf Lanzarote

Auf Lanzarote kam es im Laufe der Zeit immer wieder zu schweren Vulkanausbrüchen. Die Ausbrüche aus dem 18. Jahrhundert wurden klar dokumentiert und lassen darauf schließen, dass diese etwa 6 Jahre dauerten. Die Lava begrub zahlreiche Städte,  Dörfer und fruchtbare Böden unter sich, viele Menschen kamen ums Leben. Die Versorgung mit Lebensmitteln verschlechterte sich rapide, so dass viele Bewohner auf die Nachbarinsel Gran Canaria übersiedelten.

Eine lange Periode der Dürre setzte ein. Ende des 20. Jahrhunderts wurden die Vulkangebiete, die ehemals unter Lava und Asche begraben wurden und heute eine stille, einzigartige Landschaft bieten, unter Naturschutz gestellt. So wurde 1974 der Nationalpark Timanfaya gegründet, der auch unter dem Namen “Montañas del Fuego”, sprich “die Feuerberge”, bekannt ist.

Natur und Umgebung

Lanzarote ist vulkanischen Ursprungs, die heutige Oberfläche der Insel entstand durch Millionen von Jahren währende Eruptionen. Die kargen Lavalandschaften entstanden durch 4 vulkanische Hauptphasen, Phase 1 begann vor etwa 15,5 Millionen Jahren. Im Zuge dieser Phase entstanden das Famara-Gebirgsmassiv im Norden, die Rubicón-Ebene sowie verschiedene Vulkane im südöstlichen Tías. Aufgrund des geringen Niederschlags besitzt Lanzarote nur eine äußerst karge Flora und Fauna.

Die Landschaft zeichnet sich in erster Linie durch trockene Gebiete aus, die sowohl wasserspeichernde Sukkulenten, als auch gegen Trockenheit resistente Gewächse beheimaten. Dennoch gibt es auch fruchtbare Gebiete, die zum Beispiel zum Anbau von Wein genutzt werden. Wer vorrangig nach Ruhe und Erholung sucht, findet diese an den kilometerlangen, einsamen Kies- oder Sandstränden, die das Bild der Insel wesentlich prägen und sich hervorragend zum Wandern eignen. Der angrenzende Atlantische Ozean lädt derweil zum Baden und Tauchen ein, aufgrund der Vielzahl an Fischarten und Korallenriffe gilt er als wahres Taucherparadies.

Lage und Ortsbilder

Geographisch gesehen gehört Lanzarote zu Afrika, politisch betrachtet jedoch zu Spanien. Als eine der Kanarischen Hauptinseln liegt Lanzarote unmittelbar vor Nordafrika, nur etwa 140 Kilometer von der marokkanischen Küste entfernt. Von Deutschland aus lässt sich die 845 Quadratkilometer große Insel in gerade einmal 4 Stunden Flugzeit erreichen. Es lohnt sich, sich während des Urlaubs ausreichend Zeit zu nehmen, die Insel zu erkunden.

Besonders zu empfehlen ist ein Ausflug in das Inselinland, das Vulkankegel und Gebirgszüge beheimatet. Empfehlenswert ist es auch, die vielen beschaulichen Dörfer, quirligen Städte und strahlend weißen Orte entlang der Küste zu entdecken. Auf Lanzarote gibt es sowohl reine Ferienorte, die meist an den Küsten liegen und sich an den Bedürfnissen von Touristen orientieren aber auch traditionelle Städtchen, die mit historischen Sehenswürdigkeiten und reichlich Kultur überzeugen.

Wetter und Reiseempfehlung

Wie auch alle anderen Kanarischen Inseln besitzt Lanzarote ein subtropisches Klima. Einzigartig ist das Klima auf der Insel insofern, dass es kaum Niederschläge gibt. Der Kanarenstrom sorgt zudem ganzjährig für äußerst milde Temperaturen, die durchschnittliche Temperatur liegt im gesamten Jahr bei 20 Grad. Aus diesem Grunde stellt es kein Problem dar, Lanzarote auch im Winter zu besuchen, wobei es im Sommer natürlich wesentlich wärmer wird. Bei Europäern ist jedoch der Winter sehr beliebt, da es sich so vor dem heimischen Wetter flüchten lässt und weil die durch die wenigen Niederschläge aufblühende Flora zum Wandern in malerischer Natur einlädt.

Aug 17, 2017 - Do
Arrecife, ES
29°C
Wind 8 m/s, N
Luftfeuchtigkeit 33%
Druck 762.07 mmHg
don08/17 fre08/18 sam08/19 son08/20 mon08/21
30/23°C
26/23°C
25/23°C
25/22°C
23/22°C

Arrecife

Als Hauptstadt von Lanzarote bildet Arrecife den Mittelpunkt des Geschäftslebens, der Verwaltung und Kultur. An vielen Plätzen lässt sich der Ursprung des ehemaligen Fischerortes erahnen. Die vielen kleinen Gassen in der Altstadt laden zum Bummeln und Entspannen ein und der aufwändig restaurierte Hafen bietet ein einmalig maritimes Flair.

Wie in jeder Großstadt gibt es zudem unzählige Boutiquen, Geschäfte, Restaurants und Freizeitangebote, aber auch 3 wunderschöne Strände, die sich hervorragend für ausgedehnte, entspannte Tage am Meer eignen. Arrecife wird vor allem von Urlaubern geschätzt, die nach reichlich Kultur suchen und mehr über Lanzarotes Geschichte erfahren, gleichzeitig aber nicht auf touristischen Komfort und Badespaß am Strand verzichten möchten.

Playa Blanca

Der sonnige Urlaubsort Playa Blanca liegt im Süden der Insel und grenzt unmittelbar an die paradiesischen Papagayo Traumstrände an. Der Ort bietet unter anderem eine wunderschön angelegte Strandpromenade, zahlreiche tolle Ferienunterkünfte und einen lebhaften Hafen. Entlang der Promenade liegen viele kleine Buchten, die sich wunderbar zum Baden und Schnorcheln eignen. Desweiteren beherbergt der Ort unzählige Geschäfte, Bars, Restaurants, Shopping-Zentren und Diskotheken, so dass wirklich jeder auf seine Kosten kommt. Playa Blanca ist insbesondere bei Familien beliebt, aber auch bei Menschen, die vorrangig nach Ruhe, Erholung und reichlich Sonne suchen.

Costa Teguise

Im Osten von Lanzarote liegt liegt der Familien-, Surfer- und Ferienort Costa Teguise, der mit seinen weißen, feinen Sandstränden überzeugt. Costa Teguise bietet ein reiches Angebot an Sport- und Freizeitmöglichkeiten, unter anderem einen Aquapark und verschiedene Windsurfspots. Im Laufe der vergangenen Jahre entwickelte sich Costa Teguise zu einem der größten Ferienzentren auf Lanzarote und es gibt hier zahlreiche luxuriöse bis traditionell gemütliche Unterkünfte, die zum Träumen und Entspannen in unmittelbarer Nähe zum Strand einladen.

Anzeige Happycar Mietwagen-Autovermietung auf Lanzarote

Sie wünschen sich einen unabhängigen Urlaub? Dann sind Sie bei FirstFinca richtig.

Abseits der klassischen Touristenmassen lässt es sich auf der Insel hervorragend entspannen. Schlechtes Wetter in Deutschland? Regen und Schauer, die kein Ende nehmen? Kein Problem – Buchen Sie noch heute Ihre Traum-Finca oder -Ferienwohnung für die Saison 2017 / 2018 und kommen Sie in den Genuss stetig guten Wetters, der herrlichen Natur und Lanzarotes einzigartiger Atmosphäre! Stöbern Sie sich nach Belieben durch die vielfältigen Angebote unserer Partner und freuen Sie sich schon jetzt auf einen traumhaften Urlaub, der Ihnen noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Angehörigen einen entspannten Urlaub auf Lanzarote, Ihr Team von FirstFinca.

FirstFinca bewertet die Wichtigkeit dieses Themas mit 5 von 5 Sternen.

AnzeigeFincas, Ferienhäuser und Ferienwohnungen auf Lanzarote günstig Online von privat mieten
FirstFinca - Ihr Finca & Fewo Portal

Für ein besseres Surferlebnis nutzen wir Cookies: Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen